Schnitzelparadies Tipp: So gelingt das perfekte Schnitzel

Ein Schnitzel kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Es lässt sich braten oder panieren und stammt in der Regel vom Kalb oder Schwein ab. Das berühmteste aller Schnitzel ist natürlich das Wiener Schnitzel. Dafür wird Kalbfleisch dünn geklopft, in Mehl und verschlagenem Ei gewälzt und anschließend in Semmelbrösel getaucht. Doch nicht jedes Schnitzel schmeckt gleich gut. Das liegt vor allem an der Zubereitung und den Zutaten. Wir verraten Ihnen jetzt, was ein perfektes Schnitzel haben muss. 

Auf die richtige Zubereitung kommt es an

Wiener Schnitzel sollten nicht in Öl oder Fett, sondern in Butterschmalz schwimmen und ausgebacken werden. Um eine schöne Panade zu bekommen, sollten die Semmelbrösel am besten selbst erstellt werden. Dafür eignen sich alte Brötchen hervorragend. Wer die Panade gerne luftig mag, gibt zu Mehl und Ei einfach ein bisschen geschlagene Sahne und wendet das Fleisch darin. Eine luftige Panade entsteht auch, wenn die Pfanne beim Backen ab und zu gerüttelt wird.

Gesundes Wiener Schnitzel zubereiten

Wer auf seine Linie achtet, kann mit einfachen Tricks aus einem fettigen Gericht ein gesundes Wiener Schnitzel zaubern. Dazu sollte man dieses in Soja- oder Rapsöl anbraten, denn die pflanzlichen Öle enthalten kein schlechtes LDL-Cholesterin und wenig Acrylamid, sondern gesunde Fettsäuren. Um die Verdauung anzuregen, ist es sinnvoll etwas gepressten Zitronensaft über das Schnitzel zu geben. Kalorien sparen lässt sich auch  bei den Beilagen. Anstatt Pommes oder Kroketten wäre ein Essig-Kartoffelsalat eine fettarme Alternative.

Welche Tricks wenden unsere Köche an?

Um das Schnitzel klein zu klopfen, verwenden viele Hobbyköche sogenannte Schnitzelklopfer mit winzigen Zähnen. Diese sollten aber nicht verwendet werden. Denn durch die Zähne wird das Fleisch beschädigt und Zellstruktur zerfetzt. Unsere Köche nutzen dagegen Klopfer mit einer glatten Oberfläche. Wer so etwas nicht zu Hause hat, kann sich alternativ mit einem kleinen Topf behelfen oder das Fleisch mit Frischhaltefolie bedecken, damit keine Fleischfasern am Schnitzelklopfer hängen bleiben. Damit die Panade schön knusprig ist, raten unsere Köche, diese nicht anzudrücken, sonst hebt sie sich nicht an. Das bemehlte und gesalzene Fleisch sollte stattdessen durch die Eiermasse gezogen werden.

Beim Ausbacken sollte man sicherstellen, dass das Schnitzel in etwa 170 Grad heißem Fett schwimmt. Bei dieser Temperatur wird die Panade knusprig und das Fleisch gar. Da die Hitze des Fetts sinkt, sobald das Fleisch hineingelegt wird, ist es ratsam, zu Hause den Herd nochmal kurz hochzudrehen, um die erforderliche Temperatur beizubehalten.

So gelingt eine wellenartige Panade

Ein echtes Wiener Schnitzel hat eine wellenartige Panade. Das Soufflieren gelingt aber nicht jedem. Hier braucht man etwas Übung. Wenn Sie die Technik ausprobieren wollen, müssen Sie in die Pfanne während des Bratvorgangs permanent leicht rütteln, damit Fett über das Schnitzel schwappen kann. Wer sich das nicht traut, kann alternativ mit einem Löffel heißes Fett auf das Schnitzel gießen. Unsere Köche empfehlen zudem, das Schnitzel mindestens viermal zu wenden, damit es gleichmäßig bräunt. Das Schnitzel ist fertig paniert, sobald es eine goldgelbe Farbe hat.  Um überschüssiges Fett abzusaugen, sollten Sie es danach kurz auf ein Küchenpapier legen und anschließend servieren.

Schnitzel kochen online mit Spielautomat üben

Im Internet gibt es zahlreiche Videos und Tipps von Köchen rund um das Thema Schnitzel. Wer darüber hinaus das Lernen mit Spielspaß verbinden will, kann verschiedene Online Spiele zum Thema Kochen, Gerichte und Lebensmittel zocken und die Zubereitung von Speisen auf eine angenehme Art und Weise lernen.

Auf Nintendo gibt es zum Beispiel das Spiel Cooking Mama. Dieses eignet sich perfekt zum Üben. Die Auswahl an Minispielen und Rezepten ist sehr abwechslungs- und umfangreich. Das Game unterrichtet überraschend gut über das kulinarische Handwerk und das Spiel eignet sich für Laien genauso wie für Kochexperten.  

Ebenso empfehlenswert sind die vielen Slotspiele, die sich im Internet zocken lassen. Auch hier finden Sie Automatenspiele zum Thema Schnitzel & Co. Das Besondere bei diesen Games ist, dass man sie um Geld spielen und mit etwas Glück sogar gewinnen kann. Mit dem Gewinn lässt sich dann ein richtig guter Schnitzelklopfer kaufen.

Auf automatenspielen.de finden sich zahlreiche Spielrezessionen und Spielanleitungen, die Schritt für Schritt erklären, wie ein Slot funktioniert und welche Taktiken sich anwenden lassen, um die Gewinnchancen zu erhöhen. Zudem lassen sich dort einige der beliebtesten Slots kostenlos mit Spielgeld zocken. Und beim Spielen werden Sie schnell feststellen, dass das Braten eines Schnitzels und Spielautomaten viel gemeinsam haben. Bei beiden Aktivitäten geht es um Schnelligkeit, Kreativität und Konzentration.

Besonders empfehlen können wir den Slot Fruit Shop. Dieser sorgt für gute Laune und frisches Obst. Der Spielautomat ist im klassischen Las Vegas Design gehalten und verfügt über einen fruchtigen Sound. Auf den fünf Walzen drehen sich süße Früchte. Wer die richtigen Symbole erdreht, erhält Freirunden, in denen die Gewinne hoch ausfallen. Der Spielautomat ist ideal für alle Kochfans und Spieleliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.